Helenental bei Baden

Das Helenental bei Baden und seine Hundeauslaufzone

Nachdem wir bereits letztes Jahr an einem unerträglich heißen Sommertag planlos in Mayerling die Schwechat entlang gewandert sind, haben wir uns diesmal vorher schlau gemacht, wo man denn im Helenental hundefreundlich spazieren/wandern gehen kann.

Wir starteten unseren Ausflug in der Hundeauslaufzone und wollten dann der Schwechat entlang je nach Lust und Laune weiterspazieren. Da Jamie nicht seinen besten Tag hatte, vor lauter Schnüffeln und Markieren total gestresst war und uns gar nicht wahrnahm, mussten wir unseren Ausflug dann doch früher als geplant abbrechen. Trotzdem wollen wir unsere Eindrücke vom Helenental und seiner HuZo mit euch teilen. Weiterlesen

>>High Five<<

Beitragsbild_highfive

Eine kleine, aber feine Erweiterung zu >>Pfoti<<

Wenn dein Hund das Pfötchengeben bereits beherrscht, kannst du ihm innerhalb von fünf Minuten den Trick >>High Five<< beibringen. Hier erfährt du, wie du deinem Vierbeiner in wenigen Schritten mit Hör- und Sichtzeichen beibringst, mit dir abzuklatschen.

Wie für jeden neuen Trick gilt auch hier: Übe zu Beginn in einer möglichst reizarmen Umgebung ohne zu große Ablenkung und halte die Trainingseinheiten kurz, um deinen Vierbeiner nicht zu überfordern.

Weiterlesen

DIY: Labradorkekse

Hundekekse selber backen ist gar nicht so viel Aufwand, wie man vielleicht im ersten Moment denkt. Außerdem haben selbstgemachte Leckerlis viele Vorteile: man weiß, was drinnen ist, man kann auf Konservierungs- Farb- und Lockstoffe verzichten und nebenbei auf individuelle Geschmäcker und die Bedürfnisse seines Vierbeiners eingehen. Da Jamie sehr lange kein Getreide vertragen hat, habe ich ein getreidefreies Rezept gewählt. Mir ist beim Backen wichtig, dass die Rezepte schnell gehen und man nicht zu viele verschiedene Zutaten braucht.

Nun haben wir ein Hundekeksrezept auf Buchweizenmehlbasis getetest und ich kann nur sagen, es ist gelungen: die Kekse duften nicht nur herrlich nach Erdnuss, sondern schmecken Jamie auch!  Aber das soll nichts heißen, er frisst ja einfach alles 😉

Beitragsbild_Labradorkekse1

[Info: Dieser Beitrag enthält Werbung (ohne Auftrag) wegen Verlinkungen und weil Marken sichtbar sind.]


Weiterlesen

>>Pfoti<<

Beitragsbild_Pfoti

Hund Pfote geben beibringen – links und rechts

Einer der ersten Tricks, mit denen die meisten Hundebesitzer anfangen, ist Pfote geben. Pfote geben ist nicht nur ein Trick, mit dem der Hund Gäste leicht begeistern kann, sondern auch noch super schnell und einfach zu erlernen.

Hier erfährst du, wie du deinem Hund in wenigen Schritten beibringst mit Hilfe von Hör- und Sichtzeichen, die rechte und die linke Pfote zu geben.

Wie für jeden neuen Trick gilt auch hier: Übe zu Beginn in einer möglichst reizarmen Umgebung ohne zu große Ablenkung und halte die Trainingseinheiten kurz, um deinen Vierbeiner nicht zu überfordern.

Weiterlesen

Er frisst mir aus der Hand – mehr Aufmerksamkeit durch Handfütterung

Beitragsbild_Handfütterung

Die meisten Hunde bekommen alles, was sie brauchen, umsonst, ohne jegliche Gegenleistung. Das Fressen wird ihnen pünktlich auf die Minute im Napf serviert, eventuell auch noch mit leckerer Wurst garniert. Man will ja schließlich seinem Liebling etwas Gutes tun. Mancher Vierbeiner wird mehr verwöhnt als der zweibeinige Partner. Hunde sehen häufig nicht die Notwendigkeit sich nach ihrem Menschen zu richten, weil sie nie erfahren haben, dass sie eigentlich von ihm abhängig sind. Das Resultat ist ein Hund, der zu festen Zeiten sein Fressen fordert und eine bessere Beziehung zum Futternapf pflegt als zum Halter. Durch die Fütterung aus der Hand stellt ihr nicht nur forderndes Verhalten eures Hundes zu den Fressenszeiten ab, sondern erfährt eine ganz neue Form von Aufmerksamkeit. Bei Hunden in der Pubertät kann diese Methode wahre Wunder bewirken. Weiterlesen

Hund – Ja oder Nein?

Beitragsbild_Hund_jaodernein

Spielst du vielleicht mit dem Gedanken dir einen Hund zu nehmen? Unter den richtigen Bedingungen kann ein Vierbeiner eine unglaubliche Bereicherung sein. Fest steht, ein Hund verändert dein tägliches Leben grundlegend. Mit diesen 13 Fragen findest du heraus, ob du die Voraussetzungen für die Anschaffung eines Hundes erfüllst. Weiterlesen

DIY: Hundebeschäftigung aus Karton

Egal ob bei Schlechtwetter, wenn der Hund alleine gelassen wird oder nur zur Beschäftigung zwischendurch – mit einfachen Mitteln wie Verpackungsmaterialien kannst du deinem Hund eine kleine Freude bereiten.

Kartonagen sind kostengünstig und fallen täglich im Haushalt an. Wir sammeln regelmäßig Eierkartons, Klopapier- und Küchenrollen und Kartonagen in allen Größen, Formen und Stärken, von der Müsliverpackung bis zur Bananenschachtel.

Beitragsbild_Karton2

[Info: Dieser Beitrag enthält Werbung ohne Auftrag, weil Marken sichtbar sind.] Weiterlesen

>> Auf <<

Beitragsbild_Auf

Wer hat auch so ein Exemplar Hund zu Hause, das immer maximal im Weg liegt, das sich genau vor die Türen oder Kästen platziert, die man gerade öffnen möchte? – Jamie hat ein spezielles Talent dafür. Er hat es sogar einmal geschafft, mich im Badezimmer einzusperren, indem er es sich vor der Badezimmertür gemütlich gemacht hat. Da hat alles Bitten, Schimpfen und sogar der Versuch die Tür mit Schwung aufzutauchen nichts geholfen, da er sich zwischen Tür und Wand gespreizt hat.

Aus diesem Grund habe ich ihm das wirklich sehr nützliche Kommando >>Auf<< beigebracht, das ihn dazu bewegt aufzustehen. Dieses Kommando verwenden wir aber nicht nur im Alltag, sondern auch recht gerne beim Tricktraining zwischen den einzelnen Tricks oder um Jamie besser positionieren zu können. Weiterlesen